> Seite weiterempfehlen > Kontakt  > Disclaimer  > Impressum  > FAQ  
 
linieTherapeutensuche
 

SUCHE CERES-ARZNEIMITTEL

SUCHE CERES-ARZNEIMITTEL


Lateinische Namenssortierung:

Deutsche Namenssortierung:


KOSTENVERGLEICH

KOSTENVERGLEICH

Kostenvergleich

CERES-SEMINARE

CERES-SEMINARE

Cimicifuga D2

Traubensilberkerze D2

Verwendete Pflanzenteile: frische Wurzeln

Wesen der Pflanze

Das Stängelige dominiert die Gestalt der Traubensilberkerze. Mehr als 2 m hoch können die Blütenstängel über die buschige Blattsphäre hinausragen, um dann in der oberen Hälfte, oft erst im obersten Viertel eine wahre Blütenstaubrakete  "abzubrennen". Da die  Blütenblätter rasch nach Erblühen abfallen, dominieren Staubblätter das Aussehen des Blütenstandes. Deren Feingliedrigkeit verleiht den Trauben ihren vibrierenden, silbrigen Glanz. Damit unterstreicht die Pflanze in besonderer Weise den für Heilpflanzen aus der Familie der Hahnefußgewächse typischen Bezug zum Nervlichen. Die sehr luftige, langgezogene Gestaltung des Blütenstandes lässt entkrampfende Wirkungen vermuten (vorzugsweise im neurovegetativen Bereich, weil außergewöhnliche Blühprozesse meist mit Heilwirkungen im Stoffwechselsystem und den Sexualorganen einhergehen). Ihr Wesen ließe sich recht gut mit Gelassenheit umschreiben.

Aus rechtlichen Gründen dürfen keine Indikationen genannt werden. Sie können über die Ceres-Hotline erfragt werden. 

Seit 2009 schreibt der Gesetzgeber vor, bei allen Cimicifuga-Präparaten bis zur D2 auf die Möglichkeit von Leberschädigungen hinzuweisen. Hintergrund sind 42 weltweit registrierte Fälle von Leberschädigungen von Frauen, die auftraten, während sie Cimicifuga-Präparate einnahmen. In zwei Fällen mit stark überdosierter Anwendung hielt die Europäische Arzneimittelbehörde einen Zusammenhang für wahrscheinlich, in zwei weiteren Fällen für möglich.  

 

Packungsgröße: 20ml Fläschchen
Preis: 10,97 €
PZN: 00981067

Wichtiger Hinweis: Alle Heilpflanzen-Informationen vermitteln nur einen allgemeinen Überblick über die Verwendung gebräuchlicher Heilpflanzen und können keinesfalls eine Beratung durch Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker ersetzen. Eine sinnvolle Therapie ist nur unter Berücksichtigung aller individuellen Besonderheiten, z.B. Art und Dauer der Beschwerden, Begleiterkrankungen usw. möglich, worauf nur in einem persönlichen Gespräch mit einer fachkundigen Person eingegangen werden kann.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt bzw. Heilpraktiker oder Apotheker.

Angaben gemäß §4 HWG

Cimicifuga D2

Ceres GmbH
Schloss Türnich
D-50169 Kerpen

Homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation
Gegenanzeigen: -
Nebenwirkungen: Vom Gesetzgeber vorgeschriebener Hinweis: "Bei der Anwendung von Cimicifuga-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von Leberschädigungen aufgetreten. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist auf der Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar."