> Seite weiterempfehlen > Kontakt  > Disclaimer  > Impressum  > FAQ  
 
linieTherapeutensuche
 

SUCHE CERES-ARZNEIMITTEL

SUCHE CERES-ARZNEIMITTEL


Lateinische Namenssortierung:

Deutsche Namenssortierung:


KOSTENVERGLEICH

KOSTENVERGLEICH

Kostenvergleich

CERES-SEMINARE

CERES-SEMINARE

Aconitum D6

Eisenhut D6

 

Aconitum D6 / Verwendete Pflanzenteile: frische ganze Pflanze

Sie ist die giftigste Pflanze Europas. Allein schon, wenn die Haut mit dem Saft in Berührung kommt, entsteht dort ein kribbelndes, ertaubendes, kaltes Gefühl. Nichts desto trotz wird der Eisenhut, botanisch Aconitum napellus, gerne als Zierpflanze in Gärten eingesetzt - dank seiner ungewöhnlich intensiv blau-glänzenden Blütenpracht.
Aconitum gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse. Hahnenfußgewächse zeichnen sich durch eine große Variabilität in Form, Zeichnung und Zahl der Blüten aus. Etwas Ungebändigtes, Expressives wohnt ihnen inne. Innerhalb der Familie fällt Aconitum durch seine Strenge in der Gestaltbildung auf: Schnörkellos gerade der Wuchs, dicht am Stängel stehen die stark eingekerbten, zusammengezogenen Blätter, die Nektarblätter sind von einem Blütenhelm umschlossen (daher der Name Eisenhut). Als nicht besonders konkurrenzstarke Pflanze ist sie darauf ausgelegt, ihre Kräfte zusammenzuhalten, das ihr innenwohnende Unbändige zu zügeln, ihr unterschwelliges Übermaß an Expressivität „herunter zu kühlen“, inne zu halten. „Überheizte“ Zustände bzw. nervlich überreizte Zustände zu zügeln, entspricht ihrem Wesen.

Packungsgröße: 20ml Fläschchen
Preis
: 10,97 €
PZN: 01297746

Wichtiger Hinweis: Alle Heilpflanzen-Informationen vermitteln nur einen allgemeinen Überblick über die Verwendung gebräuchlicher Heilpflanzen und können keinesfalls eine Beratung durch Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker ersetzen. Eine sinnvolle Therapie ist nur unter Berücksichtigung aller individuellen Besonderheiten, z.B. Art und Dauer der Beschwerden, Begleiterkrankungen usw. möglich, worauf nur in einem persönlichen Gespräch mit einer fachkundigen Person eingegangen werden kann.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Angaben gemäß §4 HWG

Aconitum D6

Ceres GmbH
Schloss Türnich
D-50169 Kerpen

Homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation
Gegenanzeigen: -
Nebenwirkungen: -